Die Anatomie und Physiologie eines Katzengebiss

Katzen sind Fleischfresser, daher ist ihr Katzengebiss auf das Ergreifen und Zerteilen ihrer Beute bzw. ihres Futters ausgelegt. Erwachsenen Katze besitzen 30 bleibende Zähne, davon sitzen 16 Zähne im Oberkiefer und 14 Zähne im Unterkiefer.

1 – Schneidezähne (Incisivi)

  • Katzen besitzen jeweils sechs Schneidezähne im Ober- und im Unterkiefer.

2 – Fangzähne (Canini)

  • Mit ihren vier ausgeprägten Fangzähnen fangen die Katzen ihre „Beute“.

3 – Vordere Backenzähne (Prämolaren)

  • Im Oberkiefer einer Katze sitzen auf jeder Seite 3 Prämolaren.
  • Im Unterkiefer sitzen auf jeder Seite 2 Prämolaren.
  • Ihre Funktion besteht im Zerreißen und Zerkleinern der Nahrung.

4 – Hintere Backenzähne (Molaren)

  • Im Ober- und Unterkiefer sitzen jeweils 4 Molaren auf jeder Seite. Sie dienen ebenfalls dem Zerreißen und Zerkleinern der Nahrung.
  • Ob eine Katze gesundes Zahnfleisch hat, erkennt man an der blassrosanen Farbe.
  • Teilweise sind dort leichte Pigmenteinlagerungen zu finden.
Beitrag teilen: