Hund Zähne putzen – lohnt sich das?

Hund Zähne putzen

Was? Jetzt soll ich auch noch meinem Hund die Zähne putzen? Oft genug schaffe ich kaum, mich selbst dazu zu motivieren. Zugegeben, so reagieren wahrscheinlich viele. Allerdings gibt es handfeste Gründe dafür, warum du deinem Hund die Zähne putzen solltest. Indem du die Gesundheit deines Lieblings unterstützt, ersparst du dir auch selbst viel Stress, Sorgen und letztlich sogar Ausgaben. Wir wollen sehen, ob dieser Beitrag ein paar Zweifler überzeugen kann, auch bei ihrem Hund in Zukunft die Beißer zu putzen.

Gesundheitliche Aspekte

Der einfachste Grund, warum wir dem Hund die Zähne putzen sollten, ist derselbe wie beim Menschen auch: Auf den Zähnen setzt sich schädlicher Belag ab, welcher zu Zahnstein und Entzündungen führen kann. Das kann gefährliche Folgeerkrankungen nach sich ziehen, wie Gingivitis oder Parodontitis. Wenn wir regelmäßig unserem Hund die Beißer putzen, können wir vielen Gefahren vorbeugen und ihn nachhaltig schützen.

Praktische Aspekte

Letztlich spart die regelmäßige Anwendung deinem Tier so manchen Arztbesuch mit teuren Zahnreinigungen sowie eventuellen Narkosen und Zahn-OPs. Deswegen ist es auch gut für die eigenen Nerven, wenn man beim Hund das Putzen der Zähne einführt.

Um dem Hund das Putzen der Zähne schmackhaft zu machen ist in der Regel ganz einfach: Zunächst machst du dein Tier mit der Zahncreme und der Zahnbürste vertraut. Wenn dein Liebling erst einmal daran geschnüffelt und von der Zahncreme probiert hat, erscheint ihm der Prozess schon kaum mehr bedrohlich. Durch Streicheleinheiten und kleine Belohnungen kannst du den Zähneputzen auch für deinen Hund zu einer alltäglichen Gewohnheit machen.

Hygienische Aspekte

Wir lieben es von unserem Liebling abgeschleckt zu werden. Aber es ist nicht schön, wenn sich schädliche Bakterien im Hundemaul abgesetzt haben. Weil das Tier regelmäßig Dinge ins Maul nimmt und ableckt, mit denen auch wir in Berührung kommen, sollte man ebenfalls die Hundezähne putzen.

Dann gibt es auch noch das Thema Maulgeruch. Häufig ist der Grund dafür starken Zahnbelag. Essensreste oder Fremdkörper, die in den Zahnzwischenräumen festsitzen, sorgen für schlechten Atem. Durch Zähneputzen beim Hunde, sorgen wir für merkbar frischeren Atem.

Fazit

Es gibt also jede Menge guter Argumente, warum man Hunden die Zähne putzen sollte. Die Vorteile überwiegen klar gegenüber dem Arbeitsaufwand und den Kosten für die Anschaffung einer Tierzahnbürste. Keine Ausflüchte also. Wenn wir beim Hund Zähne putzen, machen wir ihn und uns selbst glücklich. Mehr Informationen zum Thema findet man hier…

Beitrag teilen: