Mundgeruch wirkungsvoll bekämpfen

Chronischer Mundgeruch kann unangenehme Folgen haben, und das nicht nur in gesundheitlicher Hinsicht. Während man einem Menschen Mundgeruch nach dem Genuss von Zwiebeln oder Knoblauch nachsieht, ist ein stets vorhandener übler Geruch aus dem Mund ein Grund für Distanz. Manche Menschen werden sogar dauerhaft gemieden, und dabei kann die Ursache relativ einfach gefunden und das Problem beseitigt werden.

Wie entsteht Mundgeruch?

Mundgeruch kommt relativ häufig vor und weil rund ein Viertel der Menschen darunter leidet, wird auch von einem Volksleiden gesprochen. Die Ursachen liegen sowohl im Bereich des Mundraums wie auch im Nasen- und Rachenraum.

Viele Menschen sind der Meinung, dass Magenprobleme die Ursache für einen schlecht riechenden Atem sein könnten, das ist jedoch eher nicht der Fall. Wird der Mundgeruch auch bei geschlossenem Mund durch Nasenatmung festgestellt, handelt es sich um die sogenannte Halitosis, an der rund 10% leiden.

Mundgeruch ist ein sehr sensibles Thema, weil die Betroffenen es meistens gar nicht selbst bemerken, wie sie aus dem Mund riechen. Mitmenschen sagen es nicht gerne, weil sie den anderen nicht kränken wollen und es ihnen zu unangenehm ist, das Thema anzusprechen. Deshalb kann Mundgeruch in die soziale Isolation führen, wenn er nicht thematisiert wird. Beim Zahnarztbesuch sollte das Problem angesprochen werden.

Diese Ursachen sind für Mundgeruch bekannt:

  • Zahnfleischentzündungen
  • Karies
  • Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Zuwenig Speichelfluss
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Zuviel Magensäure

Im Mundraum leben gute und schlechte Bakterien auf und zwischen den Zähnen, in möglichen Zahnfleischtaschen, auf der hinteren Zunge und im Rachenraum. Sie ernähren sich bevorzugt von Eiweiß, da sie anaerobe Bakterien sind, also ohne Sauerstoff leben können.

Durch eiweißreiche Ernährung mit Milchprodukten, Fleisch, Fisch und Eiern bleiben Reste zwischen den Zähnen hängen, von denen sich die Bakterien besonders gerne ernähren. Sie sondern Ausscheidungen ab, die als flüchtige Schwefelverbindungen den Atem unangenehm riechen lassen.

Perfekte Mundhygiene gegen Mundgeruch

Die Behandlung von Mundgeruch ist trotz etlicher Hilfsmittel wie Mundwasser & Co. nicht effektiv. Sinnvoller ist es, die Zähne regelmäßig sehr gründlich zu putzen und damit Zahnbeläge zu vermeiden. Vor allem die Reinigung der Zwischenräume ist wichtig, dadurch kann die Bildung von Zahnfleischtaschen vermieden werden.

Hier hilft die moderne Ultraschallzahnbürste von Emmi-dent sehr schonend, da diese durch ihre ganz besondere Ultraschalltechnologie besonders gründlich arbeitet. Sie reinigt bis zu 12 mm in die Tiefe des Gewebes und tötet Keime und Bakterien. Der Neubildung von Bakterien wird die Grundlage entzogen, Mundgeruch kann beseitigt und verhindert werden.

Beitrag teilen: