Parodontitis ist Covid-19-Risikofaktor

Bakterielle Entzündungen im Mund! Es gibt demnach einen Zusammenhang zwischen der Zahngesundheit und dem Verlauf von Covid-19. Ihren Untersuchungsergebnissen zufolge haben Patienten mit Parodontitis, also der bakteriellen Entzündung des Zahnbettes, bei einer Erkrankung an Covid-19 ein höheres Risiko, auf einer Intensivstation aufgenommen und intensivmedizinisch behandelt zu werden, im Vergleich zu Patienten, die keine Parodontitis haben. Doch nicht nur das, auch das Risiko, an Covid-19 zu sterben, erhöht sich durch die Erkrankung im Mund.

Die Forschenden rufen angesichts ihrer Ergebnisse dazu auf, Parodontitis als weiteren Risikofaktor für einen schweren Covid-19-Verlauf anzusehen. Zudem wird einmal mehr klar, dass es sich bei der bakteriellen Entzündung des Zahnbettes um eine Erkrankung handelt, die sich nicht nur im Mund abspielt, sondern auf den gesamten Körper Einfluss hat.

Die Studienergebnisse wurden im “Journal of Clinical Periodontology” veröffentlicht. Zahnärztliche Kontrollen auch und besonders in der Pandemiesituation sollten daher regelmäßig durch die Patienten in Anspruch genommen werden, um so vermeidbare Risikofaktoren für einen schweren Covid-Verlauf zu verhindern, ergänzt die Professorin Bettina Dannewitz als Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie e.V.

Den ganzen Artikel von ntv kannst Du hier lesen: Parodontitis ist Covid-19-Risikofaktor

Einen weiteren Schritt, den Du zur Vorbeugung von bakteriellen Entzündungen im Mund machen kannst, ist die regelmäßige Mund- und Zahnreinigung mit einer unserer patentieren Emmi-dent Ultraschallzahnbürsten!

Beitrag teilen: