Schonende Zahnreinigung mit Ultraschall

Zähne putzen gehört wie selbstverständlich zur täglichen Körperpflege dazu. Dafür sind unzählige Produkte erhältlich, die für saubere und strahlend weiße Zähne werben. Kinder bekommen eine bunte Zahnbürste in Tierform, eine lecker schmeckende Zahnpasta mit Himbeergeschmack und sollen so schon frühzeitig an die Prozedur gewöhnt werden.

Auch die Erwachsenen haben eine große Auswahl zur Verfügung, alles basiert auf der Erkenntnis: Nur was ordentlich geschrubbt wird, kann sauber sein. Dass dabei aber auch die Oberfläche der Zähne angegriffen wird, ahnen die wenigsten Verbraucher. Die schonende Zahnreinigung mit der neuen Ultraschallzahnbürste von Emmi-dent ist dagegen eine vollkommen anders arbeitende Methode.

Das Wirkprinzip der Ultraschallzahnbürste

Die Ultraschallzahnbürste von Emmi-dent arbeitet nach einem besonderen Wirkprinzip, das eine schonende Zahnreinigung möglich macht. Damit unterscheidet sie sich deutlich von Schallzahnbürsten, denn sie arbeitet so:

  • Produziert bis zu 96 Millionen Ultraschall-Luftschwingungen pro Minute
  • Arbeitet, ohne bewegt werden zu müssen
  • Muss die Zähne nicht zwingend berühren
  • wird mit einer speziellen Zahncreme benutzt

Dank dieser Arbeitsweise können die Zähne bis unter den Zahnfleischrand gereinigt werden. Dass die Zahnreinigung auch in den Zwischenräumen sehr wichtig ist, zeigt auch das Angebot für diverse Hilfsmittel. Zahnseide oder Interdentalbürstchen, Mundduschen und spezielle Aufsätze sind erhältlich.

Wesentlich effektiver arbeitet jedoch die neue Ultraschalltechnologie, die auch hier das direkte Bürsten und Schrubben überflüssig macht. Dadurch werden auch diese Bereiche vor der manuellen Prozedur verschont, die auch zu weiteren Schädigungen führen kann. Hierbei handelt es sich nicht um eine schonende Zahnreinigung, sondern nur ums „Schrubben“.

Was passiert beim Putzen mit der Ultraschallzahnbürste?

Die ausgesendeten Ultraschall-Luftschwingungen (bis zu 96 Millionen pro Minute!) sorgen dafür, dass die spezielle Zahncreme mit Hilfe des Speichels aufschäumt und dabei feinste Nanobläschen produziert. Diese platzen und werden immer wieder neu gebildet, solange die Ultraschallzahnbürste arbeitet. Diese Bläschen können in die Zahnzwischenräume eindringen, dort zerplatzen und dadurch die Beläge und Bakterien entfernen.

Dies geht bis unter den Zahnfleischrand, den Rand von Kronen und auch von Implantaten. Durch die Ultraschallbewegungen (Ultraschall = Luftschwingungen) werden die gelösten Verunreinigungen nach außen abtransportiert. Diese schonende Zahnreinigung beugt neu entstehenden Beschwerden vor und hilft bereits bestehende Beschwerden schnell und gründlich zu beseitigen.

Beitrag teilen: