Hundegebissarten und -formen im Detail

Gebissarten

Rassetypische und charakteristische Gebissarten!

Nicht jeder Hund hat die gleiche Gebissform. Dieser Umstand lässt sich zumeist auf ihre Abstammung und damit verbunden auf die Gene zurückführen. Als Hundebesitzer weißt du vielleicht, dass viele Rassen für spezifische Zwecke gezüchtet wurden. Rassen mit einer besonders kurzen Schnauze weisen selbstverständlich eine völlig andere Gebissstruktur auf als Hunderassen mit einer langen Schnauze.

Zu den häufigsten Gebissformen zählen:

  • Das Scherengebiss, welches bei den meisten Hunderassen vorhanden ist, gilt als Optimum. Markant für diese Gebissart sind die Schneidezähne im Oberkiefer, die leicht über die Schneidezähne im Unterkiefer ragen. Beißt ein Hund mit Scherengebiss also die Zähne zusammen, ragen die oberen über die unteren Zähne hinaus.
  • Das Zangengebiss zeichnet sich dadurch aus, dass die Zähne wie eine Zange zusammenklappen, wenn der Hund zubeißt. Die Schneidezähne im Oberkiefer liegen direkt über denen im Unterkiefer. Das Zangengebiss erzeugt Reibung. Das führt zwangsläufig dazu, dass sich die Schneidezähne stärker abnutzen.
  • Beim Gebiss mit Vorbiss oder Unterbiss handelt es sich genaugenommen um eine Zahnfehlstellung. Der Unterkiefer ist häufig länger als der Oberkiefer. Charakteristisch tritt diese Gebissform häufig bei Möpsen, Boxern, Englischen und Französischen Bulldogen auf. Auch Pekinesen und Bordeauxdoggen weisen häufig diese Gebissform auf. Der Vor- oder Unterbiss ist für diese Rassen häufig typisches Erscheinungsbild. Beim Kauen kann ein zu stark ausgeprägter Vorbiss zu massiven Problemen führen.
  • Beim Gebiss mit Rückbiss handelt es sich um das Pendant zum Vorbiss. Auch der Rückbiss stellt gewissermaßen eine Zahnfehlstellung dar; gehört bei einigen Rassen aber zum typischen Erscheinungsbild. Der Oberkiefer ist in diesem Fall länger als der Unterkiefer. Wodurch der Unterkiefer deutlich schwächer erscheint als der Oberkiefer. Beim Kauen kann auch ein zu stark ausgeprägter Rückbiss zu massiven Problemen führen.

Wie du das Gebiss deines Hundes am besten pflegst, erfährst du in folgendem Video, hier klicken…

Beitrag teilen: