Richtig Zähneputzen mit Ultraschall

Wie bei anderen Zahnbürsten erzielen Sie mit der Emmi-dent Ultraschallzahnbürste durch zweimal tägliches Putzen die besten Ergebnisse. Wir empfehlen dafür eine Putzzeit von etwa drei Minuten pro Anwendung. Wie Sie die Ultraschall-Zahnbürste richtig benutzen, erfahren Sie hier in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  • Nehmen Sie die Emmi Ultraschall-Zahnbürste in die Hand und befeuchten Sie zunächst die Borsten des Aufsatzes. Dazu genügt es, sie einmal kurz unter fließendes Wasser zu halten.
  • Tragen Sie die Ultraschall-Zahnpasta auf die Borsten des Ultraschallaufsatzes auf. Die Menge von etwa einer doppelten Erbsengröße reicht dafür aus.
  • Verteilen Sie die Emmi-dent Ultraschall-Zahncreme gleichmäßig auf den Zähnen – sowohl auf den Innen- und Außenflächen als auch auf den Kauflächen.
  • Schalten Sie das Gerät ein. Dabei bauen sich die grünen LEDs von unten nach oben auf und signalisieren die Betriebsbereitschaft.
  • Halten Sie die Borsten der Emmi-dent an die Zähne, ohne dabei Druck auszuüben oder Bewegungen durchzuführen. Wenn Sie die Ultraschall-Zahnbürste richtig benutzen, erfassen Sie mit einem Reinigungsvorgang je nach Größe Ihrer Zähne zwei bis drei. Wir empfehlen pro Stelle etwa sechs Sekunden. Um Sie dabei zu unterstützen, die Ultraschall-Zahnbürste richtig zu benutzen, ertönt nach dieser Zeit bei der Platinum Serie ein akustisches und haptisches Signal, das Sie allerdings auch ausschalten können. Halten Sie die Ultraschall-Zahnbürste zum Beschallen (Zähneputzen mit Ultraschall) nun an den nächsten Bereich und verfahren Sie auf diese Weise, bis Sie alle Flächen gereinigt haben.
  • Letztendlich entscheiden Verschmutzungsgrad und Gesundheitszustand über die konkrete Verweildauer der Emmi-dent auf den Zähnen. Sind die Zahnoberflächen durch Nikotin, Zahnbelag, Kaffee- und Weinflecken besonders verschmutzt, sollten Sie den Ultraschall länger wirken lassen. Ebenso bei akuten Zahnproblemen wie Gingivitis oder Parodontitis – hierbei kann eine 15 bis 20 sekündige Reinigungszeit die Heilung beschleunigen und fördern. Bedenken, dass der Ultraschall Ihnen durch längeres Zähneputzen schaden könnte, brauchen Sie nicht zu haben.
  • Zum Abschluss der Zahnreinigung fahren Sie sich mit den Borsten der Emmi-dent noch ein paar Mal über die Zähne. Führen Sie die Bürste dabei am besten vom Zahnfleisch weg. Nur wenn Sie das Gerät bei diesem Vorgang eingeschaltet lassen, benutzen Sie die Ultraschall-Zahnbürste richtig. Dadurch entfernt die Bürste Verschmutzungen, die der Ultraschall bereits von den Zähnen gelöst hat, die aber noch auf der Zahnoberfläche vorhanden sind.
  • Spülen Sie den Mund zum Abschluss der Zahnreinigung mit Wasser oder einer Mundspülung aus.
  • Nicht nur Ihre Zähne benötigen korrekte Pflege, auch Ihre Zahnbürste will gut gepflegt werden. Spülen Sie den Bürstenkopf und das Handteil der Emmi-dent nach der Mundhygiene unter fließendem Wasser ab. Schalten Sie das Gerät dazu aus und trocken Sie das Handteil im Anschluss ab. Auf den Borsten sollten sich weder Speisereste noch andere Verunreinigungen befinden, wenn Sie Ihre Ultraschallzahnbürste wieder auf die Ladestation stellen.
Beitrag teilen: