Weiße Zähne ohne Bleaching

Die Zähne des Menschen sind sowohl in ihrer Anzahl wie auch in ihrer Anordnung immer gleich, nur die Zahnfarbe ist sehr individuell. Das Dentin, das aus einer knochenähnlichen und aus organischen Substanzen wie Kollagen besteht, hat eine leicht gelbliche Farbe. Durch die individuelle Dicke des Zahnschmelzes kann die Dentinfarbe stärker oder schwächer durchscheinen.

Weiße Zähne ohne Bleaching sind besonders dann ein Thema, wenn zusätzliche Zahnverfärbungen vorliegen. Diese entstehen durch Zahnbeläge oder Farbstoffe aus der Nahrung, Kaffee, Tee oder Rotwein. Auch Raucher sind an einer Aufhellung der Zahnfarbe interessiert, denn Nikotin verursacht einen gelben Belag auf den Zähnen.

Nur reinigen oder aufhellen?

Zahnverfärbungen, die der Grund für die Suche nach einer Methode für weiße Zähne ohne Bleaching sind, werden in die äußeren und in die inneren Verfärbungen unterschieden. Die durch Nahrungs- und Genussmittel entstehenden Verfärbungen sind äußerlich und haften oberflächlich an den Zähnen.

Wenn färbende Stoffe in den Zahnschmelz eindringen, wird von inneren Verfärbungen gesprochen. Diese können durch manche Medikamente entstehen, zu denen zum Beispiel Antibiotika gehören. Diese Verfärbungen werden durch Aufhellen (Bleaching) beseitigt.

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) zählt zum Vorsorgekatalog einiger Krankenkassen und wird aus diesem Grund 1 – 2 mal jährlich als Kassenleistung übernommen. Bei dieser Behandlung wird der auf den Zähnen vorhandene hartnäckige Belag mit verschiedenen Mitteln beseitigt. Für den Hausgebrauch sind ebenfalls einige Präparate erhältlich, die weiße Zähne ohne Bleaching in Aussicht stellen. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um:

  • Zahncremes mit Weiß-Effekt
  • Gel
  • Klebestreifen (Stripes)

Mit den Zahnweißcremes, die übrigens kaum teurer als eine normale Zahncreme sind, können leichte Verfärbungen auf der Oberflächeder Zähne beseitigt werden. Sie arbeiten nach dem Prinzip einer Scheuermilch und enthalten sogenannte Putzkörper, die aus Schlämmkreide, Silikaten oder aus Marmorpulver bestehen.

Richtig weiße Zähne ohne Bleaching

Ebenfalls zu Hause können Bleaching Gels oder Stripes verwendet werden, die durch Wasserstoffperoxid (H?O?) weiße Zähne ohne Bleaching nur bedingt möglich machen. Diese Mittel enthalten nur einen geringen Anteil des Bleichmittels und werden deshalb gerne öfter als nötig eingesetzt.

Durch die neue Zahnbürste mit Ultraschalltechnologie von Emmi-dent wird die Aufhellung der Zähne praktisch als Nebeneffekt mitgeliefert, weil sie die Beläge ohne jede mechanische Reizung von ihren Belägen entfernt und sie außerdem bis in schwer erreichbare Zwischenräume perfekt durch Milliarden implodierende Nanobläschen reinigt.

Beitrag teilen: